Es Portixol: Sonne, Meer und Stille

Atemberaubende Ausblicke, der Duft nach Pinien, Rosmarin, Thymian und Wacholder, das Rauschen des Meeres und Stille – wer auf Ibiza im Sommer die Einsamkeit sucht, muss schon ein wenig laufen, aber es lohnt sich.

Ausgerüstet mit Wasser, festen Schuhen, Picknick und Badesachen geht’s mit dem Auto in den Norden Ibizas in Richtung Sant Mateu und weiter zur Urbanisation  „Isla Blanca“. Hier nimmt man die Straße bergab, welche durch die Wohnanlage führt und parkt, sobald die Straße schlechter wird.

Es Portixol IbizaEs Portixol IbizaZu Fuß geht es nun weiter bergab bis zum Fußweg, welcher sich links am Berg durch Pinien und mediterrane Macchia an den steilen Klippen entlangzieht und den Blick frei gibt auf das tiefblaue, weite Meer, auf archaische Felsformationen und kleine Inselchen.

Es Portixol IbizaNach rund 30 Minuten führt der Fußweg zunächst an den Ruinen einer alten Finca vorbei, bevor man Es Portixol erreicht.

Es Portixol IbizaEs Portixol IbizaDie runde Bucht mit ihrem kristallklaren Wasser und den traditionellen Bootshütten schmiegt sich zwischen schroff abfallenden Felsenklippen in einen kleinen Felsfjord.

Es Portixol IbizaUnberührte Natur und Stille – bis auf das leise Plätschern des Wassers – kann man hier völlig ungestört genießen, denn auch das Handy schweigt aufgrund mangelndem Empfangs. Also Picknick auspacken und einfach mal offline den Moment genießen.

Es Portixol IbizaEs Portixol IbizaEs Portixol IbizaEs Portixol IbizaEs Portixol Ibiza

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.