Tapas à la Candela

Vergeblich hatte Pilar den ganzen Nachmittag versucht einen Tisch für mich im winzigen La Candela zu reservieren. Doch ich habe Glück. Als ich spontan gegen 21 Uhr vorbeischaue, ist an der Theke noch ein Plätzchen für mich – mit Blick in die kleine Küche des etwas anderen Restaurants.

Kreativ und schräg ist in dem kleinen Restaurant in der Calle Feduchy nicht nur die Inneneinrichtung, ein bunter Mix aus Kunst und Vintage, das, was in der engen Küche gezaubert wird, ist ebenfalls ganz schön crazy, wenn japanische Aromen auf argentinisches Chimichurri treffen und auch die regionalen Produkte und Einflüsse ihren Platz finden.

Restaurant La Candela CadizFür mich gibt es zunächst mal Nigiri – Wagyu-Rind gegen roten Thunfisch.

Restaurant La Candela CadizDanach natürlich nochmal Thunfisch – wenn nicht an der Costa del la Luz, wo dann? Genauer gesagt Thunfisch und Nori im Tempura-Mantel mit Chimichurri von Koriander und Wakame.

Restaurant La Candela Cadiz

Gefolgt von Ceviche von der Dorade und Garnele mit Mango und grünem Apfel – ganz schön spicy – aber extrem lecker.

Restaurant La Candela Cadiz

Zum Nachtisch gibt’s dann Omas „Arme Ritter“. Allerdings in der verschärften Variante mit Chilipulver und Honig an gerösteter Ananas und Kokos-Eis.

Restaurant La Candela CadizRestaurant La Candela CadizRestaurant La Candela Cadiz

Restaurant La Candela Cadiz Restaurant La Candela Cadiz Restaurant La Candela Cadiz Restaurant La Candela Cadiz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.